Laufend gutes tun

Die liebe Renate vom mamis-blog machte mich heute auf die aktuelle Aktion der Firma Pixum aufmerksam.
Mitarbeiter Thomas will in 3 Tagen (1.8.-3.8.) 135 km laufen, sein Chef spendet pro km 10 Euro.
Für jeden Blogartikel über diese Aktion spendet er weitere 15 Euro.
Ziel dieser Spenden soll das Kinserhospiz ‚Regenbogenland‘ werden.

Natürlich lass ich mich da nicht zweimal bitten, zum einen weil ich selber passionierte Läuferin bin zum anderen, weil ich aus persönlicher und beruflicher Erfahrung weiß, wie wichtig die Arbeit in (Kinder-)Hospizen ist, so machte vor meiner Mutterschaft die Begleitung von sterbenden einen großen Teil meines Jobs als Krankenschwester aus.
Leider ist die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber Hospizen und Paliativmedizin nicht besonders groß, so kämpft man oft gegen das Vorurteil der Sterbehilfe, welche in Deutschland verboten ist.
Das hauptsächliche Anliegen von (Kinder-)Hospizen ist jedoch dieses:
Würdevoll leben bis zum Schluss, Unterstützung von Familie und Angehörigen, das bieten eines geschützen Raumes, in dem alles kann und nichts muss.
Die Mitarbeiter leisten jeden Tag großartiges, in einem der ( für mich ) schwierigsten Bereiche der Medizin und Pflege, weil es an vielem, vor allem finanzielle Hilfe, mangelt.
Ich danke der Firma Pixum für ihr Engagement!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s