Alltagsprobleme…

…. Heut im Programm: DAS WETTER !

Wenn man das Haus mit einem Baby verlassen will gehört da schon eine gewisse Vorbereitung zu, diese summiert sich entsprechend der Kinder die mit müssen. Mann bzw Frau hat das Gott sei Dank schnell raus und hat ne gute Packroutine. Sinnvoll ist es an Orten wo man sich häufig aufhält einen ausreichenden Vorrast an Windeln, Milchpulver+ Flaschen für nicht stillende, Stillkissen, Wechselkleidung und Waschzeug anzulegen, vorrausgesetzt natürlich das es sich um einen Privathaushalt handelt. Das erleichtert die Vorbereitungen zum weggehen enorm ( ich hab bei meinem besten Freund und bei meinen Eltern einen guten Vorrat angelegt)

Also wie gesagt das Haus soll verlassen werden. Besondere Herausforderung zur Zeit: das Wetter.

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber bei uns ist es zum k*tzen. Schnee, Regen, Sturm und Gewitter. Alles zusammen. Dies hat zur Folge, dass mein oller Karren ziemlich dick eingepudert ist mit Schnee! Und da fängt mein Probelm an:

Die Zwerge hassen es angezogen zu werden, sie hassen es in ihren Maxi C*si gesetzt zu werden ( ist man erstmal drin und im Auto gehts) und was sie noch mehr hassen: warten! Drei Probleme, Keine Lösung…

Man packt also die kleinen im Express ein, schleppt sie nach draußen und: oh shit Schnee! Ich hab natürlich keinen Handfeger dabei, also alles mehr oder weniger auf Anfang zurück. Immer in Begleitung von Protestgeschrei im Kanon.

Ich habe also endlich angezogene Babys, die brüllen, einen Handfeger und Schnee. Doch wohin mit den Babys? Auto auf machen und reinsetzen geht nicht, weil sonst das ganze Zeug ins Auto fällt, in den Schnee stellen geht irgendwie auch nicht, in den Hausflur ist auch nicht optimal wegen der Nachbarn… Schlußendlich finde ich einen Platz wo es nicht schneit und der Boden trocken ist und fege den Schnee vom Auto. Die Minis brüllen immer noch, Gott sei Dank ist bei dem Wetter sonst keiner draußen…

Schnell die Maxis ins Auto und vergurtet ( dabei ne ordentliche Ladung Schnee im Nacken abgegriffen) und los geht es.

Beim Autofahren sinniere ich darüber wieso ich eigentlich am Arsch der Welt wohne, ohne vernünftige Öffies und der gleichen. Stelle fest das ich nicht zum Dorfleben gemacht bin und überlege fieberhaft wie schnell ich wohl einen Umzug samt Wohnungssuche auf die Reihe bekomme. Der Gedanke nervt tierisch.

Ich schweife weiter ab und denke wie praktisch es wäre irgendwo mitm Kinderwagen hin laufen zu können oder mit den Minis im Tragetuch. Dann eine weitere Erkenntnis: Kinderwagen liegt im Auto, es sind zwei Babys und eine Treppe -.- würde also nicht wirklich leichter. Kinder verpacken, Treppe runter, Treppe rauf, Schnee fegen usw… Außerdem: keine Ahnung wo der Regenschutz ist für den Wagen und auch keine Ahnung wo ich den riesen Karren überhaupt trocknen lassen sollte…

Ich überlege wie es Mütter von EInlingen machen, haben sie es leichter? Irgendwie nicht wirklich, ob ein Kind oder zwei Kinder, es fehlt ne helfende, Schnee fegende Hand…

Nach dem ich zurück gefahren bin eine weitere ernüchternde Erkenntnis:

Du weißt das deine Nachbarn alt sind und keine Babys mehr transportieren müßen, wenn es dir unmöglich ist mit den Maxis in den Händen zur Haustür durch zu dringen !!! Es schneite übrigens nicht mehr, dafür hagelte es!!!!

Danke fürs zu lesen,

ist es für euch auch so eine Odysee das Haus zu verlassen oder stelle ich mich doof an? Lasst es mich wissen! Entweder hier oder auf Facebook: https://www.facebook.com/veganezwillingsmutter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Alltagsprobleme…

  1. Als Bambina noch klein war, empfand ich es auch sehr stressig, das Haus zu verlassen. Mit der Zeit kam aber die nötige Portion Gelassenheit und die Kleinen werden größer. Heute ist das größte Problem, das Kind in den Sitz zu bekommen, wenn es auf dem Parkplatz beschließt noch nicht nach Hause fahren zu wollen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s